Alternative zur WerB

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Nach unten

Alternative zur WerB

Beitrag von Rhaathyrr am So Dez 09, 2018 7:25 pm

Hier wäre mein Vorschlag zur WerB.

Automatik-geleitete Werft
Eine Mischung aus den bestehenden Technologien der AGF und der Raumschiffkleinfabrik.
Die AGW wird von der zivilen Wirtschaft einer ZIV-9(12) -Welt produziert.

Abkürzung: AGW
IP: 0
SMZ: 0
ZIV: 0
Techklasse: A
Produktionsort: Zivil
PWU: 20.000/Monat
Baukosten: 2.500 000 cu
Volumen: 8x 50 000 rt (400 krt)
Produktionskapazität: 300 000 cu
100 krt
250 Besatzungsmitglieder
10.000 Auszubildende

Nach Aufstellen ist die AGW in sich geschlossen. Kann auch wieder in ihre Teile zerlegt und verlegt werden. Ab 10 % Bevölkerungsschulung wird eine Steigerung des ZIV um eins bis max. 9 (alt) oder max. 12 (neu) erreicht. Der Vorgang lässt sich fortsetzen bis zum angegebenen Maximum von 9 (12).
Eine AGW kann dabei wie eine reguläre planetare Werft genutzt werden und Schiffe bis maximal 100 krt, mit der Rate von 300.000 cu pro Runde bauen und aus der einheimischen Bevölkerung bis zu maximal 250 Besatzungsmitglieder ausbilden.

Rhaathyrr
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von der Besucher am Mo Dez 10, 2018 3:47 am

Tolle Idee

der Besucher
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Admin am Mo Dez 10, 2018 12:59 pm

Absolut, finde ich auch sehr gut!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 22.05.18
Ort : Auf den Weg nach Alpha Crusis

Benutzerprofil anzeigen http://pbm-princes.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Sa Dez 15, 2018 10:37 am

Dann stehen jetzt zwei Vorschläge für die Position der WerB zur Verfügung.
Allerdings,mehr als eine Verdopplung der "Auszubildenden" ist nicht drin......

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Rhaathyrr am Sa Dez 15, 2018 5:02 pm

Wenn die AGW 9 Mal so teuer ist und 4 x so groß wie eine AGF, dann sind 10.000 Auszubildende nicht zu viel.
Wenn bei gleichen Kosten eine AGW nur 5-6 tausend Auszubildene generiert. Dann macht es keinen Sinn eine AGW zu bauen. Dann ist es wesentlich effizienter eine Schiff mit einer Kleinwerft zu bauen und zu entsenden und für die Restsumme AGFs zu bauen.

Rhaathyrr
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Festhé LeFou am So Dez 16, 2018 3:20 pm

Nun, da haben die Herausgeber des Galaktischen Boten wohl nicht aufgepaßt: von meiner geschätzter Sprecherin Thoreau und ihrem teuflischen Ratgeber Antipholus wurden mir nicht ein, sondern gleich drei Vorschläge zum WerB-Ersatz abgerungen! Die standen auch alle im Galaktischen Boten, und nachdem ich schon gezwungen wurde, sie mir auszudenken, sollen alle anderen nun gezwungen sein, sich damit zu befassen.
Auf vorsichtig gemurmelten Wunsch eines einzelnen Herrn hier nochmal in Kurzform und mit Vorschlägen zur Wirkung:

Whoxx' Vorschlag Nummer 1:
Kolonisationswerft
Abk:       WerK
SMZ:     12
IP:         1
Kosten:   sollen die Experten entscheiden... 700.000 cu??
Erklärung: baut sämtliche für Kolonisation benötigten Produkte (so u.a. auch den Kolonisationsliner) für einen 10% Preisnachlaß (baut aber dafür nichts anderes). Zudem sind in diesen Werften Experten am Werk, die sich mit Leben unter ungewöhnlichen Bedingungen (Asteroiden, Extremplaneten, große WGs) gut auskennen und daher eine für das angepeilte Kolonisationsziel maßgeschneiderte Produktkombination empfehlen können.
Die WerK hat eine kontextsensitive SMZ, denn bei Nichtauslastung (wer will schon dauernd kolonisieren) wird die Produktionskapazität automatisch der freien Wirtschaft zur Verfügung gestellt und bleibt entweder gleich oder steigt sogar noch an.

Whoxx' Vorschlag Nummer 2:
Werft für Raumstationszubehör
Abk:     WerR
SMZ:    12
IP:       1
Kosten:  sollen die Experten entscheiden... 700.000 cu??
Erklärung: Wer eine Raumstation bauen will, kleistert sich wegen der doch recht hohen Preise damit möglicherweise monatelang seine gesamte Werftkapazität zu und kann solange keine Schiffe bauen, was bei den meisten Herrschern nervöse Tics auslöst.
Daher ist diese WerR in der Lage, sämtliches Zubehör für Raumstationen (auch den Prol) für einen Preisnachlaß von mindestens 5, gerne 10% zu produzieren.  (baut aber dafür nichts anderes)
Genau wie die WerK hat die WerR hat eine kontextsensitive SMZ, denn bei Nichtauslastung (wer will schon dauernd Raumstationen bauen) wird die Produktionskapazität automatisch der freien Wirtschaft zur Verfügung gestellt und bleibt entweder gleich oder steigt sogar noch an.

Whoxx' Vorschlag Nummer 3:
Die Kulturfabrik
Abk:     KuFa
(ja, es heißt Fabrik, war aber mal ne Werft.  Das klingt ein bißchen trickreich, ist aber eigentlich gar nicht so schwer, versprochen!)
SMZ:    keine
IP:       0?  1?
Kosten: Baukosten:  ZIV-Grad * Einwohnerzahl geteilt durch 3
Unterhaltskosten: ZIV-Grad * Einwohnerzahl geteilt durch 100 pro Monat
Wirkung: Anstieg des ZIV-Grads in Verbindung mit einer oder mehreren Klappfabriken: Verdoppelung der Wirkung der Klappfabrik(en)
oder: auch ohne Klappfabrik Anstieg des ZIV-Grads, aber langsamer.  (Vorschlag: ohne zusätzliche AGF: ZIV-Anstieg um 1 alle 8 Runden)
In allen Fällen: gesteigerte Zufriedenheit der Bevölkerung
Erklärung: Nachdem die Gleichschaltung von nichtsahnenden Eingeborenen mittels Klappfabriken auf so große Zustimmung stieß, packt die Kulturfabrik das Problem von der anderen Seite an.
Zur Zivilisation bzw. "Zivilisationsfähigkeit" gehört nicht nur die technische Ausbildung, sondern die Kultur eines Volkes muß in gleichem Maße mitwachsen.  Das tut sie üblicherweise auch, aber eben nur nach und nach. Die Kulturfabrik unterstützt sie dabei. Abhängig vom aktuellen ZIV-Grad werden Materialien und technische Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung zur Verfügung gestellt, den Einwohnern wird (mit einer gewissen finanziellen Absicherung) die Möglichkeit geboten, kulturell neue Wege zu gehen.
Die KuFa kann unabhängig vom ZIV-Grad gebaut werden (gut, intelligentes Leben sollte schon vorhanden sein) und paßt sich in ihrer Ausstattung und den technischen Möglichkeiten automatisch der jeweiligen Bevölkerungsgröße und dem ZIV-Grad an.  (daher auch ZIV-abhängig steigende Unterhaltskosten)

So, das waren die Vorschläge: wenn die geneigten galaktischen Herrscher einen davon bauen wollen , komme ich gerne zur Einweihung vorbei. Falls es was zu trinken gibt.

gez.  Festhé LeFou, Ratsmitglied der Republik Whoxx

Festhé LeFou
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Festhé LeFou am So Dez 16, 2018 3:24 pm

Ergänzung zur KuFa (Whoxx' Vorschlag Nr. 3): Eine weitere Wirkung ist eine gewisse Steigerung des Bildungsniveaus. (das eben nicht nur gelerntes Wissen beinhaltet), sondern auch eigenes Denken in nicht genormten Kategorien.


Festhé LeFou
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Mo Dez 17, 2018 10:37 am

An Rhaathyrr
Die Hauptfunktion einer Klappfabrik (AFG) ist die Produktion auf einer Welt,auf der normalerweise ZIV bedingt nicht produziert werden kann. Deshalb wird sie auch ZIV-Lose Fabrik genannt.
Die Ausbildung ist ein zusätzlicher Bonus.
Die AGW ist also in dem Sinne nur eine ZIV-Lose Werft.
Bei der Konzeption von Fabriken und Werften müssen die grundsätzlichen Gewichtungen gewahrt bleiben.
Also muss eine Werft immer größer als eine Fabrik gleicher Klasse sein und auch teurer....
Als Richtschnur dient hier dienen hier die alte FabA(130 000 rt bei 150 000 cu) und die alte WerA(375 000 rt bei 250 000 cu).
Die Ausbildung erfolgt im Rahmen der Möglichkeiten,was bei der AGF im Grunde Allgemeiner Natur ist. Die AGW soll jedoch
auch noch spezialisiertes Wissen für Raumfahrer erbringen.
Aber ich will durch aus etwas entgegen kommen:
Der Preis ist mit 2,5 Millionen tatsächlich recht großzügig angelegt,zwei würden auch reichen.
Auch bei der Größe kann man auf 300 krt (6x50) herunter gehen.
Und zu letzt lässt sich auch noch an der Größen-Kapazität etwas Drehen....150 krt für Neubauten und 300 krt bei Reparaturen und Umbauten.
Aber als Ersatz für die AGF wird die AGW NICHT dienen.....Genauso wenig wie die WerZ die FabZ ersetzen dürfen......

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Rhaathyrr am Mo Dez 17, 2018 2:17 pm

Danach würde die Klappwerft wie folgt aussehen:

Alternative zur WerB

Beitrag von Rhaathyrr am So Dez 09, 2018 7:25 pm
Hier wäre mein Vorschlag zur WerB.

Automatik-geleitete Werft
Eine Mischung aus den bestehenden Technologien der AGF und der Raumschiffkleinfabrik.
Die AGW wird von der zivilen Wirtschaft einer ZIV-9(12) -Welt produziert.

Abkürzung: AGW
IP: 0
SMZ: 0
ZIV: 0
Techklasse: A
Produktionsort: Zivil
PWU: 20.000/Monat
Baukosten: 2.000 000 cu
Volumen: 6x 50 000 rt (300 krt)
Produktionskapazität: 300 000 cu
150 krt Neubauten oder 300 krt Umbauten/Reparaturen
250 Besatzungsmitglieder
5.000 Auszubildende

Nach Aufstellen ist die AGW in sich geschlossen. Kann auch wieder in ihre Teile zerlegt und verlegt werden. Ab 10 % Bevölkerungsschulung wird eine Steigerung des ZIV um eins bis max. 9 (alt) oder max. 12 (neu) erreicht. Der Vorgang lässt sich fortsetzen bis zum angegebenen Maximum von 9 (12).
Eine AGW kann dabei wie eine reguläre planetare Werft genutzt werden und Schiffsneubauten bis maximal 150 krt oder Schiffsumbauten/Repaturen bis 300 krt, mit der Rate von 300.000 cu pro Runde bauen und aus der einheimischen Bevölkerung bis zu maximal 250 Besatzungsmitglieder ausbilden.

Rhaathyrr
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Mo Dez 17, 2018 2:56 pm

An Festhé LeFou
Doch,alle haben aufgepaßt......
Die Kolonialwaren Werft,ist die einzige die Spieltechnisch Verwendung finden kann...
Die WerR geht schon aus dem Grunde nicht,das eine staatliche(militärische) Einrichtung nie ohne weiteres dem zivilen Bereich zugemessen werden kann.Zum zweiten ist der Bau von Raumstationen nicht sehr weit oben auf der Liste der begehrten Objekte,so das für mal
eine Station das Verwursten der WerB für die Allgemeinheit eher geringeres Interesse hätte. Ehm,davon abgesehen...was soll die Privatwirtschaft mit einem Komplex der speziell für den Bau einer Raumstation ausgelegt ist,wenn es gar keinen Bedarf an Raumstationen gibt ? Die Privaten sind nicht das Sozialamt....armer Herrscher...hat das Ding hin gestellt,eine Station gebaut und jetzt
wirds nicht mehr gebraucht und die Privaten sollen herhalten......
Die KUFA ist eine schöne Idee,aber nicht für die Umwandlung der WerB geeignet,schon mal der direkte Bezug zum Raumschiffsbau fehlt.
Davon abgesehen,kannst Du davon ausgehen,das ein ZIV Bringer sehr deutlich über der 700 000 cu Grenze liegen würde....sogar über der vorgestellten Grenze von Christians Vorschlag

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Festhé LeFou am Mo Dez 17, 2018 5:31 pm

Master-SL schrieb:
Doch,alle haben aufgepaßt......
Die Kolonialwaren Werft,ist die einzige die Spieltechnisch Verwendung finden kann...

Hm...dann schreib das doch gleich...


Master-SL schrieb:Die KUFA ist eine schöne Idee,aber nicht für die Umwandlung der WerB geeignet,schon mal der direkte Bezug zum Raumschiffsbau fehlt.

Ok, also daß der vorhanden sein muß, war mir nicht wirklich klar. Ein Gebäude wird durch ein völlig anderes ersetzt, so war die Vorgabe in meinem Kopf...


Master-SL schrieb:Davon abgesehen,kannst Du davon ausgehen,das ein ZIV Bringer sehr deutlich über der 700 000 cu Grenze liegen würde....

Was denn für ne 700.000 cu-Grenze?
Die 700.000 cu waren mal ein Vorschlag von mir, aber nicht für die KuFa, sondern für die anderen beiden Ideen.
Für die KuFa hatte ich einen Einwohnerzahl- und ZIV-abhängigen Preis vorgeschlagen. (steht dort)
Und wenn Dir der Preis zu gering erscheint, kannst Du ihn doch ändern.






Festhé LeFou
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Mo Dez 17, 2018 11:54 pm

an Rhaathyrr:

Ist korrekt,so würde die AGW aussehen

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Mi Dez 19, 2018 7:42 pm

an Festhé LeFou:

Wenn Du mal einen Blick in die bisherigen Umwandlungen wirfst,wirst Du feststellen,das jedesmal wenn ein Objekt umgewandelt wurde,es da einen Bezug zu seiner vormaligen Art gegeben hat.....

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Festhé LeFou am Do Dez 20, 2018 12:49 am

Master-SL schrieb:an Festhé LeFou:

Wenn Du mal einen Blick in die bisherigen Umwandlungen wirfst,wirst Du feststellen,das jedesmal wenn ein Objekt umgewandelt wurde,es da einen Bezug zu seiner vormaligen Art gegeben hat.....

Ah, na wenn das schon immer so war, ist das natürlich ein schlagendes Argument.  Da könnt ja jeder kommen. Und wo kämen wir denn hin?   (Antwort: Wir kämen zu Potte.)

Festhé LeFou
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von MasterSL am Sa Dez 22, 2018 11:09 am

Weiß nicht......ich würde mich nicht wohl fühlen einem Quark (Abteilung Lebensmittel) in einen Panzer (Abteilung Militär-Fahrzeuge) umzuwandeln.......

MasterSL

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 27.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Cassandra Skamander am Mi Jan 02, 2019 3:21 pm

Diesen Vorschlag finde ich mit angepassten Werten am Besten.

Rhaathyrr schrieb:Hier wäre mein Vorschlag zur WerB.

Automatik-geleitete Werft
Eine Mischung aus den bestehenden Technologien der AGF und der Raumschiffkleinfabrik.
Die AGW wird von der zivilen Wirtschaft einer ZIV-9(12) -Welt produziert.

Abkürzung: AGW
IP: 0
SMZ: 0
ZIV: 0
Techklasse: A
Produktionsort: Zivil
PWU: 20.000/Monat
Baukosten: 2.500 000 cu
Volumen: 8x 50 000 rt (400 krt)
Produktionskapazität: 300 000 cu
100 krt
250 Besatzungsmitglieder
10.000 Auszubildende

Nach Aufstellen ist die AGW in sich geschlossen. Kann auch wieder in ihre Teile zerlegt und verlegt werden. Ab 10 % Bevölkerungsschulung wird eine Steigerung des ZIV um eins bis max. 9 (alt) oder max. 12 (neu) erreicht. Der Vorgang lässt sich fortsetzen bis zum angegebenen Maximum von 9 (12).
Eine AGW kann dabei wie eine reguläre planetare Werft genutzt werden und Schiffe bis maximal 100 krt, mit der Rate von 300.000 cu pro Runde bauen und aus der einheimischen Bevölkerung bis zu maximal 250 Besatzungsmitglieder ausbilden.

Cassandra Skamander

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.07.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alternative zur WerB

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten